Auftrag Grippe-Killer

Auftrag für die Grippe-Killer

Fast jeder Infekt beginnt mit Kratzen im Hals.

Taekwondo Tegernsee Muskeln Fitness

Kehl Kampf

Diese Tipps helfen Dir, das Problem im Keim zu ersticken.

 

Grippe-Killer \\ Ernährung Category

 

Halsschmerzen

 

Halsscherzen sind ein Symptom, keine Krankheit – sie sind allerdings oft die Vorboten einer Erkältung. Mit diesen 5 Strategien kriegst du die Beschwerden in Griff.

 

Kehle bekleben

 

Du denkst: Bonbons lutschen gegen Halsschmerzen, das ist doch lediglich eine Ausrede für Naschkaten.

Falsch! Richtig ist: Alles, was die Schleimhäute feucht hält, hilft gegen Kratzen im Hals und gegen Husten. Lutschen erhöht den Speichelfluss – und damit die Versorgung der entzündeten Schleimhaut mit wichtigen Abwehrstoffen gegen die Erreger. Nutze Hausmittel wie Honigbonbons, sie haben ihre Berechtigung gegen Halsschmerzen und sind mehr als ein Placebo.

 

Hals betäuben

 

Du denkst: Wenn der Hals gereizt ist, dann tut es ein wenig weh, aber da muss ich irgendwie durch.

Falsch! Richtig ist: Du kannst die Schmerzen wirkungsvoll mindern – mit lokalen Betäubungsmitteln, die in vielen Lutschtabletten stecken, etwa Lidocain, Benzocain oder Ambroxol. Letzteres war lange nur als Hustenlöser im Einsatz, allerdings hat es sich gezeigt, dass es die Aktivität der sensorischen Nerven herabsetzt. Wer es sanfter mag, lutsch ein Pfefferminzbonbon – das darin enthaltene Menthol lindert den Halsschmerz und Hustenreiz.

 

Gurgel befeuchten

 

Du denkst: Tee bei einer Erkältung? Das ist doch nur was für Weicheier!

Falsch! Richtig ist: Wenn Du etwa schwarzen oder Salbeitee trinkst oder damit gurgelst, ziehen die Gerbstoffe die obere Schicht der entzündeten Schleimhaut zusammen und stärken somit die Widerstandskraft. Das ist sinnvoll, weil jedes Räuspern und Husten das Gewebe auf Neue schädigt, so dass die Nervenfasern freiliegen und noch empfindlicher werden – ein Teufelskreis, den Du vermeiden solltest. Je heiler die Schleimhaut, desto geringer die Möglichkeit, dass sich dort zu Viren noch Bakterien hinzugesellen.

 

Schlund bearbeiten

 

Du denkst: Wenn ich ein erstes Kratzen im Rachen spüre, nehme ich Halstabletten und Gurgellösungen mit Antiseptikum – das tötet die Keime ab.

Falsch! Richtig ist: Inhaltsstoffe wie Dichlorbenzylalkohol oder Chlorhexidin sollen zwar den Krankheitserregern im Rachen möglichst frühzeitig zusetzen, damit sich diese nicht vermehren können, aber diese Antiseptika wirken gegen Viren fast nicht. Und sie schaden nicht nur den Krankheitserregern, sondern auch den guten Mundbakterien – jene, die Deine Mundhöhle vor Eindringlingen schützen. „Antiseptika macht alles platt, wie scharfe Reinigungsmittel“, so der Mediziner. Besser ist es eine Messerspitze Salz in einem Glas warmen Wasser lösen und gurgeln.

 

Bakterien beerdigen

 

Du denkst: Ich habe keine Zeit, lange herumzudoktern, ich packe gleich die schweren Geschütze aus – ein Antibiotikum!

Falsch! Richtig ist: Die Chance, dass ein in Halsspray oder Lutschtabletten enthaltenes, lokal wirksames Antibiotikum etwas nützt, ist sehr gering. Rund 90 Prozent der Halsschmerzen sind viral bedingt, und gegen Viren können Antibiotika nichts ausrichten. „Gegen Bakterien zeigen die Arzneistoffe keine ausreichende Wirkung“, so der Experte. Es besteht das Risiko, dass die Bakterien gegen das Antibiotikum resistent werden. Beherzige lieber die oben genannten Punkte, wenn sich eine Erkältung ankündigt. Sollten nach 3 Tagen die Halsschmerzen nicht abgeklungen sein gehe zum HNO-Arzt – der hilft Dir, sich das Problem rasch vom Hals zu schaffen.

gesunde ernährung tegernsee

Ernährung

Supermarkt, Bio-Laden oder Nahrungs...

Taekwondo Tegernsee Paleo Diät

Ernährung

Was ist Paleo. Trend oder Lebenseinstellung...

kampfkunst tegernsee

Kampfkunst

Du musst nicht kämpfen, um zu ...

Termine

 

Ki Hapkido Selbstverteidigungsseminar

06.Oktober 2018 - ab 12.00 Uhr

Turnhalle Tegernsee, Seestraße 31

Halloween Party U18

31.Oktober 2018 - ab 16.00 Uhr

Turnhalle Tegernsee, Seestraße 31

Trete mit uns in Kontakt

 

Perronstraße 6c, 83684 Tegernsee

Email: info@taekwondo-am-tegernsee.de

Büro: 08022 - 915 4888

Mobil: 0157 - 855 400 89

www.Taekwondo-am-Tegernsee.de