Die Kunst des Krieges
Taekwondo tegernsee Kampfsport Kampfkunst Teaser

Die Kunst des Krieges

Mythos der Unbesiegbarkeit durch waffenlosen Nahkampf

Taekwondo Tegernsee Muskeln Fitness

Die Kampfkunst des Krieges!

Brutal, ohne Reue und keine schlaflosen Nächte?

 

Die Kunst des Krieges \\ Kampfkunst Category

 

Einstieg

 

„Die Kunst des Krieges lehrt uns, nicht darauf zu hoffen, dass der Feind nicht kommt, sondern darauf zu bauen, dass wir bereit sind, ihn zu empfangen; nicht auf die Möglichkeit, dass er nicht angreift, sondern auf die Tatsache, dass wir unsere Stellung uneinnehmbar gemacht haben“.

Sunzi, Die Kunst des Krieges

 

 

Nie wieder Angst haben

 

Die wohl legendärste Kampfkunie ist die der Shaolin. Seit über 1.500 Jahren liegt ein gewisser Mythos über diesem Kloster, welches die wahre Macht des waffenlosen Nahkampfes vereint. Zu wissen, dass man vor Keinem mehr Angst haben muss, klingt sehr verlockend. Wer einmal dasGlück haben sollte, dass Kloster besuchen zu können, wird über das erstaunliche Wissen dieser Menschen in einen gewissen Bann gezogen. In Gesprächen mit den Mönchen wird man verstehen, dass man lernen muss, so gut zu kämpfen, dass man nicht mehr zu kämpfen braucht.

Dann ist der Zeitpunkt gekommen, sich seinem größten Gegner zu stellen: sich selbst.

 

Veränderung braucht Zeit

 

Es ist nicht möglich, an einem Tag Taekwondo zu erlernen oder innerhalb ein paar Stunden ein Meister der Selbstverteidigung zu werden. Auch ist es nicht möglich, sich innerhalb weniger Tage wirklich innerlich zu verändern. Wahre Veränderung muss Dir in Fleisch und Blut übergehen, wie einem guten Kämpfer seine Technik.

Bei der Beurteilung einer Lage und bei der Erwägung von Maßnahmen darf man nicht einen Augenblick darauf verzichten, die Wahrheit zu sehen, selbst wenn sie bitter ist, so der General Mustafa Atatürk.

Nutze die Wege, um mit der Kraft der Gedanken Angst, Zorn und andere Emotionen in innere Stärke und Lebensfreude zu verwandeln.

 

Lebe im Hier und Jetzt

 

„Wenn ich endlich in Rente bin, werde ich dies und das nachholen. Bis dahin muss ich noch durchhalten.“ Kommt dir solche oder ähnliche Aussagen bekannt vor? Die Idee, dass das Leben in diesem Augenblick noch nicht optimal ist, aber in absehbarer Zeit doch noch besser werden wird? Du lebst unter der Woche für das Wochenende und am Wochenende mit der Angst der kommenden Arbeitswoche? Du arbeitest um am Ende des Monats ein gedecktes Konto zu haben, bist aber nicht erfüllt von deiner Arbeit? In all den Wochen des Jahres fieberst du deinem Urlaub entgegen, um alles nachzuholen, was du versäumt hast?

Wenn wir zu uns ehrlich sind, wie oft verschieben wir Dinge, die wir unbedingt tun wollen, auf morgen oder nächste Woche und erledigen Sie dann doch nicht?

 

Das Leben steckt im Augenblick

 

Wie oft hast du zu Dir selbst gesagt: Schön ist es da, wo ich jetzt gerade bin. Gut, dass ich genau das tue, was ich gerade tue. Schön, dass es dieses Leben gibt.

Egal was gestern war oder was der nächste Tag, die nächste Stunde, die nächste Minute vielleicht bringen wird, es ist einfach gut, dass es genau diesen Moment gibt.

Lerne den Augenblick anzunehmen. Alles was mit ihm zusammenhängt, akzeptiere es. Nimm den Moment an, ohne ihn zu beurteilen. Vergleiche ihn nicht mehr mit der Vergangenheit und auch nicht mit der Zukunft.

Lebe diesen Augenblick, betrachte ihn als einen wunderbaren, kostbaren und vergänglichen Teil in Deinem Leben.

Bedenke: Kein einziger Moment unseres Lebens, ob wir ihn schätzen oder achtlos vorüberziehen lassen, wird jemals wiederkommen.

 

Genieße jeden Atemzug

 

Übung: Lege Deine Hand auf den Bauch

-Atme ganz bewusst, fühle, wie sich die Lunge, die Brust, der Bauch und der Unterleib mit Sauerstoff füllen.

-Verharre kurz und lasse den Atem wieder entweichen

-Spürst Du das Heben und Senken Deiner Hand? Der Rhythmus Deines Lebens!

-Nimm die Hand weg und fühle in Dich hinein. Ist der Atem noch da? Fühlst Du die Quelle Deines Lebens? Falls nicht, nimm nochmals Deine Hand zur Hilfe.

 

Termine

 

Do Am Hapkido Lehrgang Filderstadt

Samstag, 17.03.18

14.00 - 18.00 Uhr Budo-Keller Bonlanden

TA - Poomsae Seminar mit Ik-Pil, Kang

24.- 25.März 2018

10.00 - 17.00 Uhr Sindelfingen (Stuttgart)

Trete mit uns in Kontakt

 

Perronstraße 6c, 83684 Tegernsee

Email: info@taekwondo-am-tegernsee.de

Büro: 08022 - 915 4888

Mobil: 0157 - 855 400 89

www.Taekwondo-am-Tegernsee.de