Paleo

Fit durch Paleo

 

artgerechte Ernährung für den Menschen?!

Taekwondo Tegernsee Paleo Ernährung Diät

Paleo: Diät oder Ernährung

Ein Modetrend, der gar keiner ist?!

 

Paleo \\ Ernährung Category

 

Fit durch Paleo

 

Wer sich gesund ernähren oder abnehmen möchte, der steht heute vor einer unüberschaubaren Zahl von Diäten und Ernährungsplänen. Viele dieser Modelle sind lediglich Trends, entbehren jeglicher wissenschaftlicher Grundlage, sind ungesund, nicht dauerhaft praktikabel oder sehr kompliziert.

 

Der Ansatz der Steinzeiternährung ist ein anderer und er basiert auf Forschungsergebnissen in den Bereichen Evolution, Biologie, Archäologie und Medizin.

 

Der Ursprung

 

Mit Paleo kehren wir zurück zu unseren Ursprung - und zwar in die Steinzeit: Es kommen nur die Lebensmittel auf den Tisch, die bereits vor zwei Millionen Jahren existierten: Viel Gemüse, hochwertige Tierprodukte, Obst, kein Getreide, keine Hülsenfrüchte. Deshalb wird Paleo auch als Steinzeit-Ernährung bezeichnet. Wir folgen den Spuren der Höhlenmenschen und sagen Ihnen hier, was Sie von ihnen und deren Ernährung lernen können.

 

Wir unterscheiden ganz klar zwischen Paleo-Diät und Paleo-Ernährung. Bei der Diät wird lediglich für einen gewissen Zeitraum, meist 4-6 Wochen der Körper „runtergefahren“, nach Diät Ende kehrt man zurück in die alten Muster und der Jojo-Effekt gewinnt.

 

Eine Ernährung wie in der Steinzeit

 

Stellen Sie sich vor Sie leben in der Steinzeit und müssen Ihr Essen sammeln und jagen. Das bedeutet, erlaubt sind nur unverarbeitete, naturbelassene Lebensmittel wie Fleisch und Fisch, sowie Obst, Gemüse, Eier, Nüsse und Honig. Genau das ist die Basis von Paleo. Dasselbe gilt für alle industriell gefertigten Lebensmittel: Pizza, Pudding, Pommes und Co. werden vom Speiseplan gestrichen und auch Hülsenfrüchte sind tabu.

 

Hülsenfrüchte vermeiden

 

Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen und Bohnen gehören nicht gerade zu den vollwertigen Lebensmitteln, die unser Körper gut verträgt. Sie enthalten viele negative Nährstoffe, die sich schlecht verdauen lassen. Zu diesen Anti-Nährstoffen zählen unter anderem Lektine und Phytinsäure. Diese gelten als Schutzschild der Hülsenfrüchte vor Fressfeinden und bewirken leider auch beim Menschen negative Reaktionen auf den Körper. Die Lektine heften sich an die Darmwand, diese wird dadurch beschädigt und kann sogar durchlässig werden. Dies führt dazu, dass Lektine in die Blutlaufbahn gelangen und demnach andere Organe befallen können. Die Phytinsäure beeinflusst hingegen Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Zink und Eisen, indem sie diese unlöslich bindet und somit unserem Körper stehen eventuell nicht mehr genügend Mineralstoffe zur Verfügung.

 

Tipps für Einsteiger

 

  1. Vollwertige Lebensmittel:

Setze auf Lebensmittel, die die Natur liefert. Dadurch wird Deine Gesundheit gefördert und Du wirst widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten

 

  1. Vermeiden moderne und verarbeitete Produkte:

Dazu gehören vor allem Getreide, Milchprodukte aus Massenherstellung, industriell hergestellte Öle, Zucker und künstliche Süßstoffe

 

  1. Schrittweise an Dein Ziel:

Vielen fällt es schwer auf Getreide & Co. zu verzichten. Beginne Deine Paleo-Ernährung schrittweise – starte morgens nicht mit einem Müsli in den Tag, sondern setze auf Rührei und einen Obstsalat.

 

 

 

Bei Paleo gilt: Es dürfen nur Lebensmittel gegessen werden, die in der Erde oder auf Bäumen und Sträuchern wachsen, von oder aus Tieren stammen. Bei Paleo sollte man die Getränke auf Wasser und Tee reduzieren.

 

Was sind die Schwächen der Paleo-Diät?

 

Menschen in der Steinzeit haben sich abhängig von ihren jeweiligen Klimazonen und geographischen Gegebenheiten ernährt. Darüber hinaus können individuell Nahrungsmittelunverträglichkeiten für verschiedenste, sonst harmlos wirkende Lebensmittel vorliegen. Wir wissen nicht mit absoluter Genauigkeit, was damals wo gegessen wurde.

Fest steht daher, dass es die eine Art der Steinzeiternährung nicht gibt und geben kann. Ein vernünftiger Umgang mit Paleo bedeutet meiner Ansicht nach daher, sich dieser Tatsache bewusst zu sein: Das gesamte Konzept taugt nicht als enges Korsett, sondern eher als Ausgangspunkt und Herangehensweise. Nicht mehr und nicht weniger. Eine gesunde Ernährung für alle kann es nicht geben, individuell optimierte Ernährung jedoch sehr wohl.

 

Auch angesichts der veränderten Lebensumstände (u.a. weniger Bewegung) ist fraglich, ob eine steinzeitliche Ernährung in der modernen Zeit angemessen ist. Hier weitere Gedanken dazu: Illusion Steinzeiternährung?

Pragmatisch betrachtet gilt daher: Einige historisch begründete Erklärungen der Paleo-Ernährung mögen unzutreffend sein.

 

Was sind die Stärken der Paleo-Diät?

 

Durch den Verzicht auf einige wenige Lebensmittelgruppen (vor allem Getreide und Hülsenfrüchte), kann Paleo helfen, unkompliziert Stoffwechsel- und Autoimmunerkrankungen, darunter Diabetes und Multiple Sklerose oder auch Akne zu vermeiden, zu lindern oder zu heilen.

 

Besonders Elegant ist, dass es kein aufwändiges Zählen, Messen oder Wiegen erfordert und sich einfach vermitteln lässt.

 

Wer gesund abnehmen möchte, den interessiert sicherlich, dass diese Ernährung die am längsten erprobte von allen ist. Zahlreicher Studien und Einzelerfolge belegen die Wirksamkeit. Renommierte Forscher erforschten und seit über einem Vierteljahrhundert sowohl die aktuell bestehenden Zusammenhänge als auch die tatsächliche Ernährung unserer Vorfahren.

 

Wichtig ist: Das Konzept funktioniert nachweislich exzellent. Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Eier, Nüsse, kein Zucker keine Konservierungsstoffe, keine Aromen, keine künstlichen Zusatzstoffe – es leuchtet ein, dass dies der richtige Weg sein muss.

Unsere Empfehlung:

 

gesunde ernährung tegernsee

Ernährung

Supermarkt, Bio-Laden oder Nahrungs...

shaolin mönche Tegernsee

Werteschulung

Charakterbildung für unsere Kinder ist besonders ...

Kampfkunst

Du musst nicht kämpfen, um zu ...

Termine

 

Seefest Tegernsee 2018

31.Juli von 15.00 - 22.30 Uhr

Vorführung 15.30 Uhr im Kurgarten

Kinderferienprogramm 2018 Tegernsee

09.August bis 26.08.2018

Highlights Sommercamp & Abenteuer Camp

Trete mit uns in Kontakt

 

Perronstraße 6c, 83684 Tegernsee

Email: info@taekwondo-am-tegernsee.de

Büro: 08022 - 915 4888

Mobil: 0157 - 855 400 89

www.Taekwondo-am-Tegernsee.de